Spielbericht – FSV Beilrode 1:1 (1:0) RSV

Am Samstag waren unsere Männer in Beilrode zu Gast. Am Ende sprang ein Punkt heraus. Eigentlich zu wenig, aber Dank des FSV Krostitz II doch genug.

Unsere Männer starteten etwas unstrukturiert und unglücklich in die Partie. Zu wenig Zugriff beim Pressing und zu wenig Durchsetzungskraft waren die Probleme in Abschnitt Eins. Trotzdem erarbeiteten sie sich ein paar Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Durchs Zentrum erspielten wir zwei Möglichkeiten, die Patrick Böhme jedoch ausließ. Die Spielanteile lagen auf Radefelder Seite. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann der Schock. Ein Ballverlust im Aufbauspiel – Beilrode schaltete blitzschnell um und traf zum 1:0. 

So richtig aufgewacht sind unsere Männer dann in Halbzeit Zwei, als Patrick Böhme mit Rot vom Platz flog. Zu 10. gab es 40 Minuten lang, bis auf vereinzelte Konter, ein Spiel auf ein Tor. Zwei mal Aluminium und weitere gute Chancen verstrichen, bis Martin Höschel in der 74. Minute den Anschlusstreffer nach einer Ecke erzielte. Auch danach waren Chancen da, um noch den Siegtreffer zu erzielen – jedoch verflachte der Druck durch die nachlassenden Kräfte etwas.

Da die Reserve des FSV Krostitz in Torgau 3:3 spielte, bleibt der Abstand auf die Torgauer bei 6 Punkten.

Nächsten Sonntag ist der Dommitzscher SV um 14 Uhr zu Gast in Radefeld. Dann gilt es die nächsten Punkte Richtung Aufstieg zu sammeln!

286 total views, 1 views today